Wenn wir in den roten Röcken (Teil 8 einer Buchgeschichte)

Nachtrag vom 10.07.2015 zu u. a. Beitrag:

Antwort von Amazon auf meine Bitte, mein Buchangebot zu entfernen:

„Guten Tag Frau Koch,

vielen Dank, dass Sie sich an den Amazon-Verkäuferservice gewendet haben.
Leider kann niemand bei Amazon die Produkt Detail Seite löschen.
Dies ist eine fest verankerte Bedingung in den Amazon Richtlinien, deshalb kann ich Ihnen leider auch nicht weiterhelfen.
Ich bitte Sie um Verständnis, leider sind wir hier machtlos.

Freundliche Grüße
David Timothy Krta
Amazon Verkäuferservice“

Amazon ist machtlos?
Dem ist wohl nichts hinzuzufügen.
* * *

Das Buch, das zum Opfer wurde

Tja, da hat die Autorin mal (Anfänger)-Pech gehabt mit der Vertriebsmöglichkeit über das Verkäuferkonto bei Amazon.

Es wurde bisher vertrieben über ein sogenanntes Verkäuferkonto. Das machen viele so. Für Autoren ist es der bequemste Weg, ein Nischenprodukt unter die Leute zu bringen. Amazon verdient daran eine Gebühr.

Allerdings hat der Online-Händler seit Wochen mein langjähriges Verkäuferkonto gesperrt. Ohne mal Bescheid zu geben, so dass unbekannt ist, seit wann meine Kunden denken sollen, die Auflage sei vergriffen.
Zweifellos ein Fall für „Ich krieg die Pimpernellen.“

Gesperrt wurde es, weil drei wichtige Dokumente für den Nachweis des Gewerbes erforderlich sind. Neue EU-Richtlinien verlangen das.

Schlimm: Amazon behauptet, das Büchlein sei nicht verfügbar und wann es wieder lieferbar sei, ist ungewiss. Die Aussage ist unrichtig. Das Büchlein ist nach wie vor erhältlich, nur eben nicht bei Amazon.

Schlimm: Amazon behauptet, das Büchlein sei nicht verfügbar und wann es wieder lieferbar sei, ist unbekannt. Die Aussage ist unrichtig. Das Büchlein ist nach wie vor erhältlich, nur eben nicht bei Amazon.

Weg mit den Verkäuferkonten?

Irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, dass die Prozedur der neuen Datensammlung für Amazon eine gute Gelegenheit ist, die Verkäuferkonten zu minimieren. Die Vermutung liegt nahe, da so manches Konto nicht rentabel sein könnte. Also entwickelte man ein Computerprogramm, das haufenweise Mails verschickt mit dem klugen Hinweis: Ihre Sicherheit ist uns wichtig usw., deshalb schicken die Freiberufler uns jetzt mal fix den letzten Steuerbescheid. Stichtag 24. Juni 2015. Andernfalls wird das Verkäuferkonto gelöscht.

„Ihr Amazon Team“

Der Haken an der Sache ist, dass die Dokumente von tausenden Verkäuferkonten hochgeladen werden müssen und von Robotern gesichtet werden. Es leuchtet jedermann ein, dass selbst bei einem Konzern wie Amazon leibhaftige Menschen das nicht schaffen können. Der Roboter signiert freundlich mit Amazon Team.

So wurde nun mein kleines feines Büchlein unfreiwillig Opfer eines sturen Roboters, der meine Dokumente und Stellungnahmen nicht lesen kann. Ich vermute Übersetzungsfehler. Oder Schludrigkeit durch falsche Programmierung oder so. Er fordert sogar Dokumente vom „Arbeitsamt“. Wohl nicht ganz auf dem neuesten Stand, der Junge.

Man darf gespannt sein, wie viele Verkäuferkonten demnächst aufgrund der neuen Bürokratie-Methoden, die mit neuen EU-Vorschriften begründet werden, verschwinden. Ich jedenfalls werde mein Verkäuferkonto nun löschen, bevor ein Roboter es tut, denn meinen Steuerbescheid, meine Telefonrechnung und meinen Kontoauszug geht selbst Riesen wie Amazon nichts an. Sorry, Amazon, aber das mit den Floskeln zur Sicherheit ist mir nicht sicher genug.

Meinen Lyrik-Band dürfen die Kunden direkt bei mir bestellen. Das ist eh viel persönlicher, und schließlich ist der Inhalt weit entfernt von der digitalen Welt.

Erstaunlich, wieviele Geschichten mit diesem unschuldigen Büchlein schon verknüpft sind. Und es werden sicher noch mehr.

Hier noch einmal die Bestelladresse:

Helga Koch
Memories and Moments
E-Mail: h.koch@foto-biografien.de
Telefon-Nr. 05202 – 73468
Bitte rufen Sie zu den üblichen Geschäftszeiten an.

Preis per Vorkasse: 14,80 Euro. Bei Abnahme größerer Mengen fragen Sie bitte nach einem Rabatt. Die Widerrufsbelehrung und Konto-Nr. erhalten Sie mit der Bestätigung. Nach Eingang Ihrer Überweisung wird der Lyrik-Band noch am gleichen Tag verschickt.

Internetbesteller bekommen es beim Verlag Thomas Vogel PFERDIA.DE
und beim Reiterjournal Verlag Matthaes

BEI AMAZON IST ES NICHT ERHÄLTLICH!

* * *
LogoDamit was bleibt.

* * *

 

avatar

Über Helga Koch

Foto-Biografin Inhaberin von MEMORIES and MOMENTS in Ostwestfalen-Lippe. "Macht was draus - damit was bleibt."
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kolumne abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Wenn wir in den roten Röcken (Teil 8 einer Buchgeschichte)

  1. Pingback: 20 Jahre Amazon – Kein Grund zum Gratulieren | Memories and Moments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.